BBC Beitrag “learning to play the piano”

Musik und Glück sind ohne Frage miteinander verbunden. Dabei ist das Musik hören allerdings verbreiterter als das Musik machen. Zudem ist auch das Musik hören oftmals eine Form, sich den Alltag vom Hals, bzw. aus den Ohren zu halten: die Kopfhörer sind omnipräsent.

Sich etwas intensiver mit Musik zu befassen kann allerdings zu mehr Wohlbefinden führen. Während Musik hören gute Laune bringt, kann musizieren als Lebenskusnt gelten. Ein Instrument zu lernen ist nicht immer leicht, aber kann das Leben grundlegend bereichern. Begeisternd erklärt in diesem kurzen Beitrag der BBC der Pianist James Rhodes wie die Musik von Bach sein Leben ‘gerettet’ hat. Musizieren hat für ihn viel mit Lebenskunst zu tun: sich jeden Tag ein wenig Zeit für sich selbst nehmen. “It’s a form of meditation.”

Doku “Barenboim oder die Kraft der Musik”

Wie sehr Musik das Leben beeinflusst berichten auch zahlreiche andere Musiker… schauen Sie mal in Biographien in ihrer Bücherei oder nach Videos und Filmen…es ist oft ebenso beeindruckend wie bewegend. Beispielhaft dafür die Geschichte von Daniel Barenboim, Pianist und Dirigent.