Spießerglück

Spießerglück

So könnte es aussehen, das Glück auf dem Land.

Die Suche nach dem Glück ist im Trend und oft führt sie aufs Land – in den eigenen Garten oder noch besser das eigene Haus mit Garten. Zeitschriften wie Landlust machen es vor.

In ihrem Artikel „Entschleunigung: Die Welt ist mir zu viel“ im Zeit-Magazin benennt Julia Friedrichs die kritischen Aspekte der neuen Landlust-Kultur: der Rückzug ins biedermeierliche Ökoglück im Landhaus geht mit einem Abwendem von der Gesellschaft und der Politik einher.

Fraglich ist in der Tat, wie viel Glück sich so realisieren wird und wer davon ausgeschlossen ist. Letztendlich ein Argument dafür, dass Thema Glück stärker in die öffentliche Debatte zu bringen, mit vielen kritische Stimmen und vor allem einer politischen Komponente. Der Rückzug des Einzelnen in die vermeindliche Landhausidylle muss die Frage aufwerfen – was läuft in der Gesellschaft falsch, dass wir alle flüchten wollen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.